Sign Up / Login
Seminar-Programm für 2017 / 2018 Drucken E-Mail

Kursüberblick


BK - 1 -


HK - 1 -


VT - 1 -


VT - 2 -


SK - 1 -


SK - 2 -


PK

Basiskurs
Hauptkurs
Vertiefungskurs 1
Vertiefungskurs 2
Sonderkurs 1
Sonderkurs 2
FIDIC Module I
Prüfungskurs

 

Der Verband der Beratenden Ingenieure VBI führt zusammen mit der Nestor Bildungsinstitut GmbH ein FIDIC-Seminarprogramm fort, das im Jahr 2007 erstmals erfolgreich und mit gutem Anklang  durchgeführt worden ist: Zum Abschluss der ersten Staffel konnten im Januar 2008 vier Kandidaten ihre Zertifikate über die Befähigung zum „FIDIC Dispute Adjudicators“ entgegennehmen.

 

Das VBI-FIDIC Seminarprogramm ist mit FIDIC abgestimmt und international kompatibel.

Das VBI-FIDIC Seminarprogramm ist ganzheitlich auf die Ausbildung von Adjudicatoren ausgerichtet, bietet aber gleichzeitig in den jeweiligen Modulen die erforderlichen Kenntnisse

  • für die Angebotsbearbeitung und -abgabe bei FIDIC-Aufträgen
  • die Zusammenstellung der Verdingungsunterlagen für internationale Projekte
  • das FIDIC Vertragsmanagement und das Claim-Management

Dispute Adjudication ist eine besondere Form der Streitbeilegung, die sich über das FIDIC Vertragswerk international etabliert hat. In allen FIDIC Bauverträgen finden sich inzwischen sog. Adjudication-Klauseln (z.B. im Red Book, im Yellow Book und im Gold Book jeweils in Klausel 20). Die Vorteile der Dispute Adjudication lliegen auf der Hand. Es handelt sich um ein straff organisiertes Verfahren. Das Dispute Adjudication Board (DAB) fällt innerhalb von 84 Tagen eine Entscheidung. Die Parteien versprechen sich, die Entscheidung als verbindlich zu beachten. Ferner ist Dispute Adjudication deutlich kostengünstiger als Schiedsgerichtsverfahren. Nicht zu unterschätzen ist auch die streitvermeidende Wirkung eines sog. permanenten Dispute Adjudication Boards, wie es etwa im FIDIC Red Book und im FIDIC Gold Book empfohlen wird. Mitglieder solcher DAB sind in der Praxis überwiegend als Schlichter tätig und können z.B. auch Ratschläge oder Meinungen verfassen, wenn sie von den Parteien dazu gemeinschaftlich aufgefordert werden.



Lizensiert durch den Internationalen Verband der Beratenden Ingenieure (FIDIC) führt der VBI die Liste der deutschsprachigen „Dispute Adjudicators“, die als unabhängige Streitentscheider in internationalen Bauprojekten Konflikte außergerichtlich lösen und damit potentiell in den sog. Dispute Adjudication Boards als "Streitbeileger" eingesetzt werden können.

Die Vorteile, die das deutschsprachige FIDIC-Schulungsangebot für deutschsprachige Anwender bietet, sind  erheblich:  Englischsprachige Schulungsangebote erschließen dem Nicht-Muttersprachler oft nur einen begrenzten Zugang zu den komplexen FIDIC-Vertragsmustern.

FIDIC hat deshalb seine deutschen Mitgliedsverbände ersucht, deutschsprachige Schulungen  durchzuführen, die über das Niveau von Einführungskursen hinaus auch höheren Ansprüchen genügen. Mit den Kursen sollen beratenden Ingenieuren, Rechtsanwälten, Unternehmensjuristen wie auch Bauausführenden und Auftraggebern die Grundlagen der FIDIC-Verträge, ihre Philosophie und auch ihre Fallstricke vermittelt werden. Die FIDIC-Kurse sind einzeln buchbar, bilden aber zusammen genommen ein kohärentes Programm, das vertieftes und praxisnahes Wissen vermittelt.

Die FIDIC-Vertragsmodelle:

FIDIC-Verträge werden jährlich ca. 50.000 Mal eingesetzt und insbesondere von den multilateralen Entwicklungsbanken, allen voran der Weltbankgruppe, empfohlen. Sie regeln in nur zwanzig Klauseln den Bauablauf, die Zahlungsabwicklung, das Abnahmeverfahren und die Haftung der Vertragsparteien. Die FIDIC-Vertragsbedingungen weichen von ÖNormen (Österreich), VOB/B (Deutschland) und SIA-Klauseln (Schweiz) stark ab. So bedingt das Konzept des im Bauvertrag benannten unparteilichen Ingenieurs, dessen zahlreiche Aufgaben für die Bauabwicklung von immenser Bedeutung sind, ein Umdenken und Hinzulernen. Das weithin verbreitete Vorurteil, die Rolle des Ingenieur sei in den FIDIC-Verträgen durch dessen vertraglicher Bindung an den Auftraggeber stets parteilich, ist nicht richtig. Dennoch müssen Ingenieure, Bauherren und Auftragnehmer wissen, wie mit  falschen, parteilichen und willkürlichen Entscheidungen umgegangen wird. Die Seminare geben hierzu Hinweise und Verhaltensregeln.

Die Seminarinhalte:

Die Seminare vermitteln einen vertieften Einblick in die Systematik und Anwendungspraxis der FIDIC-Vertragsmodelle:

Die gegenüber der kontinentaleuropäischen Praxis sehr detaillierten FIDIC-Regelungen zum Zeitmanagement und die darin im Zweifel vorgegebene Verwendung von CPM (Critical Path Method) sind ebenfalls Gegenstand der Schulungen. Der Umgang mit Tests, Abnahmeverfahren und  Zahlungsfreigaben komplettiert das Programm. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den sogenannten „Claims“, die fristgebunden in einem speziellen Verfahren geltend zu machen sind.

Zudem werden vertiefte Kenntnisse zum Dispute-Management, dem Dispute Adjudication-
Verfahren und dem Schiedsverfahren angeboten und vermittelt.

Der Nutzen:

Die Teilnahme wird von FIDIC, VBI und VUBIC mit einem Zertifikat bescheinigt, was für die Beteiligungen an Ausschreibungen von Bedeutung sein kann. Die FIDIC-Kurse sind zudem bei der Ingenieurkammer NRW als Fortbildungskurse anerkannt. Für die Zulassung zur Prüfung zum „Dispute Adjudicator“, mit der auch die zweite Staffel wieder abschließen wird, ist die Teilnahme an mindestens einem Hauptkurs und den Vertiefungskursen erforderlich. Interessenten sollten sich deshalb früh für die entsprechenden Kurse anmelden.

Zu den Referenten:

Mit Dipl.-Ing. Wirt.-Ing. Axel-Volkmar Jaeger und Rechtsanwalt Dr. Götz-Sebastian Hök hat  der VBI ausgezeichnete Referenten gewinnen können, die die Schulungsinhalte kompetent, aktuell und fachübergreifend  vermitteln. Herr Jäger war Mitglied des FIDIC-Vorstandes und langjährig Mitglied des FIDIC Contracts Committee seit 2006 dessen Vorsitzender er ebenfalls war. Herr Jaeger verfügt zudem über langjährige praktische Auslandserfahrung als beratender Ingenieur. Dr. Hök ist Rechtsanwalt in Berlin, Autor des Handbuch des internationalen und ausländischen Baurechts, Übersetzer der FIDIC Books in die deutsche und französische Sprache und verfügt über viele Jahre praktische Erfahrung in der grenzüberschreitenden Prozessführung und Vertragsgestaltung. Er war ferner als Friendly Reviewer in die Entwicklung des neuen FIDIC Design, Build & Operate Book eingebunden. Seit 2011 ist er als Legal Advisor Mitglied der FIDIC Task Group für das FIDIC Design & Build Subcontract Form sowie der Brownfield Variante des FIDIC Gold Book. Herr Dr. Hök ist ferner der Chirman des FIDIC Trainer Assessment sowie Mitglied des German (seit 2008), Japan (2010) and French (2012) Dispute Adjudicator Assessment Panels.

Herr Jaeger und Herr Dr. Hök sind als Referenten auch international gefragte FIDIC Trainer und Redner auf internationalen Veranstaltungen.

Die FIDIC Books:

Sowohl die englischen Originaltexte der FIDIC Books als auch deren Übersetzungen ins Deutsche in den von Dr. Hök erläuterten Ausgaben sind über den VBI zu beziehen.
Preise und Online-Bestellmöglichkeit auf www.vbi.de -> Service -> Publikationen oder telefonisch unter 030/26062-220, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. .

 


BK - 1 -


HK - 1 -


VT - 1 -


VT - 2 -


SK - 1 -


SK - 2 -


PK

Basiskurs
Hauptkurs
Vertiefungskurs 1
Vertiefungskurs 2
Sonderkurs 1
Sonderkurs 2
Prüfungskurs

 

Basiskurs: Allgemeine Einführung in den Umgang mit FIDIC-Bedingungen

Der Kurs vermittelt einen allgemeinen Überblick über die FIDIC Conditions, den Zugang zum
Sprachverständnis und eröffnet
erste Einblicke in die Regelungszusammenhänge und
Hindergründe der FIDIC-Bedingungen sowie erste Grundlagen des
Auslandsgeschäfts. Dieser Kurs erfordert keinerlei Vorkenntnisse.

Gliederungsübersicht:
•    Einsatzgebiete der FIDIC-Muster
•    Nachweisbedarf von FIDIC-Erfahrung
•    Geografische Verbreitung der FIDIC-Muster und rechtliche Besonderheiten
•    Sprachverständnis
•    Rolle des Ingenieurs
•    Überblick über FIDIC-Conditions
•    Claims und Disputes

Kurstermin:                 Link
Veranstaltungsort:       Berlin
Kosten:                      Für Verbandsmitglieder: 660,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Nicht-Mitglieder:      742,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

 


BK - 1 -


HK - 1 -


VT - 1 -


VT - 2 -


SK - 1 -


SK - 2 -


PK

Basiskurs
Hauptkurs
Vertiefungskurs 1
Vertiefungskurs 2
Sonderkurs 1
Sonderkurs 2
Prüfungskurs

 

Hauptkurs: Grundlagen der Arbeit mit dem Red Book und dem Yellow Book (Bau- und
Anlagenbau)


Der zweitägige Kurs zeigt die wesentlichen Inhalte des FIDIC Red Book und des FIDIC Yellow Book auf, wie sie sich im Kontext mit dem jeweils anwendbaren nationalem Recht und dem Internationalem Privatrecht zu verstehen sind. Er deckt damit den Bereich der Ingenieurbauwerke und des Anlagenbaus ab. Der Kurs führt in die speziellen Begriffe der FIDIC-Vertragswerke ein und erläutert die grundlegenden Konzepte und Mechanismen der Vertragswerke. Die wesentlichen Klauseln werden in ihrem Kontext erläutert und mit praktischen Beispielen anschaulich gemacht. Der Schwerpunkt liegt auf den Themen Abrechnung des Einheitspreisvertrages, Pauschalpreissystem und der Rolle des Ingenieurs.

Gliederungsübersicht:
•    Erläuterung zum Berufsverband FIDIC
•    Vorbereitende Überlegungen im internationalen Geschäft
•    Einführung in das Red Book und das Yellow Book
•    Wesentliche Inhalte des Red Book und des Yellow Book
•    Claim-Management, Streitigkeiten und Schiedsgericht

Dieser Kurs setzt bereits erste Vorkenntnisse voraus. Berufserfahrung ist hilfreich.


Kurstermin: Link
Veranstaltungsort:       Berlin
Kosten:                      Für Verbandsmitglieder: 1.430,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Nicht-Mitglieder:      1.595,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer


BK - 1 -


HK - 1 -


VT - 1 -


VT - 2 -


SK - 1 -


SK - 2 -


PK

Basiskurs
Hauptkurs
Vertiefungskurs 1
Vertiefungskurs 2
Sonderkurs 1
Sonderkurs 2
Prüfungskurs

 

1. Vertiefungskurs: Claims und Disputes

 

Der zweitägige Kurs vertieft die Kenntnisse zu den verschiedenen FIDIC-Claims auf Time Extension, die Vergütung von Mehrkosten und Gewinn sowie Ansprüchen, die sich aus dem Vertragsrecht ergeben. Der Kurs vermittelt die Anspruchsgrundlagen, das Verfahren, indem die Claims geltend zu machen sind sowie vertiefende Grundzüge des FIDIC-Streitbeilegungsverfahrens. Die Lehrinhalte sind nach typischen Situationen gegliedert. Nach einer Einführung in die Claims wird der Umgang mit unvorhergesehenen Ereignissen geschult. Es folgen Erläuterungen zu praktischen Fragen der DAB-Arbeit und typischen Situationen der DAB-Tätigkeit.

Gliederungsübersicht:
•    Vertragliche und gesetzliche Claims
•    Vorgehen bei unvorhergesehenen Ereignissen
•    FIDIC-Adjudication in der Praxis
•    Typische Probleme bei der Vorbereitung, dem Vorbringen und der Verteidigung gegen
Claims vor Dispute Adjudication Boards

Kurstermin:                  Link
Veranstaltungsort:        Berlin
Kosten:                       Für Verbandsmitglieder: 1.540,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Nicht-Mitglieder:      1.705,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

 


BK - 1 -

HK - 1 -


VT - 1 -


VT - 2 -


SK - 1 -


SK - 2 -


PK

Basiskurs
Hauptkurs
Vertiefungskurs 1
Vertiefungskurs 2
Sonderkurs 1
Sonderkurs 2
Prüfungskurs

 

2. Vertiefungskurs: Vorbereitung Adjudication

 

Der zweitägige Kurs dient zur weiteren Vertiefung der Kenntnisse über die Tätigkeit des
Ingenieurs im Sinne der FIDIC Bedingungen, über die Verfahrensabläufe im FIDIC-Vertrag, die
Kommunikationswege und –verpflichtungen sowie die Dokumentationsanforderungen. Ferner
werden systematisch die Grundlagen für die Tätigkeit des Adjudicators vermittelt. Hierzu
gehören insbesondere verfahrensrechtliche Fragen, aber auch eine Einführung in das Recht der
Adjudicator-Vergütung sowie die sich aus dem Amt des Adjudicators ergebenden besonderen
Anforderungen an Unparteilichkeit und Sachkunde.

Gliederungsübersicht:

•    Kommunikation, Kommunikationswege und Dokumentation
•    Handlungsmöglichkeiten des Ingenieurs
•    Ermessen und Entscheidungen des Ingenieurs
•    Claims und ihre Handhabung durch den Ingenieur

 

Kurstermin:                  Link
Veranstaltungsort:        Berlin
Kosten:                       Für Verbandsmitglieder: 1.540,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Nicht-Mitglieder:      1.705,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer



 


BK - 1 -


HK - 1 -


VT - 1 -


VT - 2 -


SK - 1 -


SK - 2 -



PK

Basiskurs
Hauptkurs
Vertiefungskurs 1
Vertiefungskurs 2
Sonderkurs 1
Sonderkurs 2
Prüfungskurs

 

Neuer Inhalt!
1. Sonderkurs: FIDIC Practise Days



Dieser zweitägige Kurs rundet das Schulungsprogramm ab. Er ist für Anwender konzipiert, die bereits Erfahrungen mit den FIDIC Books haben. Es werden praktische Probleme,  Auslegungsschwierigkeiten, nützliche und weniger nützliche Ergänzungsklauseln und deren praktische Folgen erläutert und diskutiert. Die Referenten stellen Themenkomplexe anschaulich dar und zeigen Schwierigkeiten auf, die anschließend gemeinsam gelöst werden. Anhand von Musterschreiben und Flow-charts werden mögliche Folgen und Prozessabläufe dargestellt werden, die anschließend gemeinsam diskutiert werden. Selbstverständlich sollen jeweils Lösungsvorschläge nicht fehlen.

Themenübersicht:
•   Employer's Requirements und ihre Folgen
•   Variations
•   Extension of Time Claims
•   Cost Claims
•   Delay Damages
•   Acceleration
•   Dispute Adjudication
•   Arbitration Issues

Die konkreten Inhalte werden jeweils an praktischen Beispielen erläutert und jedes Jahr neu zusammen gestellt, um möglichst aktuelle Entwicklungen und Schwierigkeiten anszuprechen.


Kurstermin:                  Link
Veranstaltungsort:        Berlin
Kosten:                       Für Verbandsmitglieder: 1.540,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Nicht-Mitglieder:      1.705,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

 


BK - 1 -


HK - 1 -


VT - 1 -


VT - 2 -


SK - 1 -


SK - 2 -


PK

Basiskurs
Hauptkurs
Vertiefungskurs 1
Vertiefungskurs 2
Sonderkurs 1
Sonderkurs 2

FIDIC Module I

Prüfungskurs

 

FIDIC Systematic Overview in three modules

 

FIDIC and Nestor GmbH decided to offer special training courses for Consulting Engineers,
Contractors and Employers in German. This German course system has been introduced in 2006 and has a great success. Since 2010 also English speaking FIDIC courses are available.
Mr. Axel-Volkmar Jaeger, Chairman of the FIDIC Contract Committee and former member of the FIDIC Executive Committee, together with Rechtsanwalt Dr. Götz-Sebastian Hök are the trainers for these events in Copenhagen. Both are experienced an skilled FIDIC experts.

This English courses assists you in understanding all the aspects of the FIDIC format of Contract. The program covers Conditions for International Contracts for Civil and Industrial Projects (Red Book and Yellow Book) including all preliminary legal issues. Which law applies and to which extent?

Again, the courses comprise a systematic training in the use of FIDIC Conditions of Contract,
and project management. In particular civil law engineers and lawyers will become familiar with some of the special features of FIDIC conditions which are based on common law experiences.

The trainers will also give an introduction to Payment and Variation procedures. A special focus will lie on the claim procedures an claim avoidance. Dispute Adjudication will be explained in detail. At the end of the program you will have a good understanding of the FIDIC Standard Conditions of Contract. The Program extensively relies on flowcharts, checklist and case-study approach.

 

 

Modules Module 1
Module 2
Module 3
Please contact http://www.fidic-for-practitioners.com

 

 


© 2008, FIDIC, Geneva, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 

 


BK - 1 -


HK - 1 -


VT - 1 -


VT - 2 -


SK - 1 -


SK - 2 -


PK

Basiskurs
Hauptkurs
Vertiefungskurs 1
Vertiefungskurs 2
Sonderkurs 1
Sonderkurs 2
Prüfungskurs

 

Prüfungskurs: Adjudicator Assessment

 

Dieser dreitägige Kurs schließt die Ausbildung zum Adjudicator ab. Der zukünftige Adjudicator
wird eingehend auf die Abschlussprüfung vorbereitet, die sich unmittelbar anschließt. Die
Tätigkeit des Adjudicators wird in Fallstudien präsentiert, anderen Lösung die Teilnehmer
mitarbeiten sollen. Mindestvoraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung ist die Teilnahme
an einem Hauptkurs und sämtlichen Vertiefungskursen.

Gliederungsübersicht:
•    Claims und ihre Handhabung
•    Verfahrensrechtliche Probleme
•    Ethische Grundlagen für Adjudicator
•    Fallstudien
•    Prüfung (Klausur und mündliche Prüfung)


Kurstermin:                 Link
Veranstaltungsort:        Berlin
Kosten:                       Für Verbandsmitglieder: 2.640,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Nicht-Mitglieder:      2.888,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

 

Für Teilnehmer / innen, die sich zum Adjucator ausbilden lassen wollen ist der Besuch der 4
Seminare (HK, VT-1, VT-2, PK) erforderlich.

Bei kompletter Buchung bieten wir Ihnen einen SONDER - SEMINAR - PREIS von:

Für Verbandsmitglieder: 6.435,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer
Für Nicht-Mitglieder:      7.178,- Euro zzgl. gesetzlicher Umsatzsteuer

Damit ergibt sich eine Ersparnis von 743,- Euro auf den Einzelpreis!!!

Änderungen und Irrtümer vorbehalten! (Stand 16.01.2014)

 

LAST_UPDATED2